Startseite | Kontakt | Impressum

 

Ich interessiere mich für eines Ihrer Angebote. Kann ich auf eine „Schnupperstunde“ vorbei kommen?

 

Sie können sich natürlich jederzeit ein Training ansehen – aber bitte ohne Hund. Wir freuen uns über die zahlreichen Interessentinnen und Interessenten, die sich anschauen möchten, wie wir arbeiten.

Wenn Ihr Hund mitkommt, will er auch mit trainieren (und mitspielen!). Aber immer neue Gäste brächten Unruhe in die Gruppen, die wir sorgfältig im Hinblick auf Verträglichkeit der Hunde miteinander, Trainingsstand etc. zusammen stellen.

 

Bitte haben Sie auch Verständnis, dass unsere Trainer während des Trainings ganz auf „ihre“ Teams konzentriert sind, und sich kaum Zeit für Sie und Ihre Fragen nehmen können.

 

Rufen Sie uns an – wir nehmen uns dann Zeit für Sie! Ansprechpartner sind Reiner Leussler und Barbara Keim-Leussler, Tel. 06131/50 82 84.

 

Wann beginnt ein neuer Kurs?

 

Anders als kommerzielle Hundeschulen oder Vereine, die sich ihre Vereinskasse aufbessern möchten, bieten wir keine Kurse an. Ausnahme: unsere Welpengruppen, die Sie zunächst als 10-stündigen Kurs buchen können – die Kosten von 40 EURO werden Ihnen dann als Teil der einmaligen Aufnahmegebühr von 45 EURO angerechnet, wenn Sie weiter machen möchten. (Die meisten TeilnehmerInnen machen weiter!)

 

In der Regel beginnen zweimal jährlich Anfängergruppen mit einem neuen Training. Wann, hängt von der Kapazität unserer Trainer ab.

 

Oft setzen sich Hundeführerinnen und Hundeführer mit uns in Verbindung, deren Hund bereits in einer Hundeschule oder einem anderen Verein Grundkenntnisse (oder mehr) erworben hat. Sie können wir dann – wenn noch „Platz“ ist und nach telefonischem Vorgespräch – in eine geeignete Gruppe als „Seiteneinsteiger“ aufnehmen.

 

Bitte rufen Sie uns also auf jeden Fall an, wenn Sie Interesse haben, bei uns mit zu trainieren. Wir können uns dann auch ein Bild von Ihrem Hund, seinen individuellen Eigenarten und Ihren Zielen in der Hundeerziehung oder –ausbildung machen. Das kommt Ihnen und Ihrem Hund zugute, denn Sie beide sollen sich in ihrer Gruppe wohlfühlen. 

 

Die ersten drei Stunden sind dann die berühmten „Schnupperstunden“. Kostenlos – damit Sie sehen können, ob es Ihnen wirklich bei uns gefällt. Erst nach diesen drei Stunden müssen Sie einen Aufnahmeantrag für eine Vereinsmitgliedschaft stellen, den Ihnen Ihr Trainer aushändigt.

 

Ich habe einen Welpen…

 

Dann rufen Sie uns an, bevor wir einen neuen Kurs beginnen!

 

Welpenstunden können wir nur in der Sommerzeit anbieten. (Die Termine erfahren Sie auf dieser Homepage.) Wenn Sie außerhalb unserer Frühjahrs- und Sommerkurse einen Welpen bei sich aufnehmen, empfehlen wir Ihnen gern eine gute Alternative und erklären Ihnen – wenn Sie Anfänger in Sachen Hund sind - , woran Sie eine gut und kompetent geleitete Welpengruppe erkennen. Wollen Sie dann im Anschluss an diese Welpengruppe zu uns stoßen, setzen wir Sie auf die Warteliste für das nächste Grundlagentraining. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kommen Sie dann bei uns unter!

 

Ich möchte Agility, Balancy oder THS machen oder möchte beim Circus dabei sein…

 

Allen Hunden, die bei uns als Welpen oder Anfänger zu trainieren beginnen, sollen alle unsere Angebote offenstehen. Deshalb sprengt es unsere Kapazitäten, bereits in einer Sparte ausgebildete Hunde in die Sparte aufzunehmen. „Unsere“ vereinseigene Hunde gehen natürlich vor; und unseren personellen und zeitlichen Kapazitäten sind Grenzen gesetzt.

 

Das ist auch nicht weiter schlimm, denn nur sehr selten melden sich HundeführerInnen mit bereits ausgebildeten Hunden – und ihnen allen helfen wir weiter, indem wir sie über andere Vereine/Schulen informieren, die Agility oder THS anbieten. (Interessenten für Hundini und Balancy haben es da schwerer; wenn es uns möglich ist, setzen wir sie auf die Warteliste, und sie müssen sich etwas gedulden.)

 

In der Regel brauchen unsere InteressentInnen an einer Sparte zunächst ein solides Grundlagentraining, und lernen beim Training dann ihre Wunschsparte kennen.

 

Hilfe, ich habe Probleme mit meinem Hund!

 

Es gibt Probleme, die man in einem Gruppentraining und/oder auf dem Übungsplatz nicht lösen kann. Wenn Ihr Hund zum Beispiel unter massiver Trennungsangst leidet, hilft Ihnen ein Training auf dem Platz wenig.

 

Aggressionsprobleme, Angstprobleme, Zwangsstörungen – es gibt viele Probleme, die es erfordern, die Hilfe eines Experten in Anspruch zu nehmen, der sich individuell und ausschließlich Ihnen und Ihrem Hund widmet.

 

Auch einige unserer Trainer haben solche Hilfe in Anspruch genommen – der Schafpudel eines Trainers hatte zum Beispiel die lebensgefährliche „Angewohnheit“, sich geradezu selbstmörderisch auf Autos zu stürzen – er ist heute so verkehrssicher wie jeder andere Hund auch!

 

Im Internet tummeln sich hunderte von „Experten“, die keine sind: Hundetrainer ist kein geschützter Beruf mit vorgegebener und überprüfter Ausbildung; jeder darf sich so bezeichnen.

 

Wir helfen Ihnen auch in schweren Fällen weiter. Indem wir Ihnen Fachtierärzte für Verhaltenskunde und/oder Trainer mit Ausbildung in Verhaltenskunde nennen, an die Sie sich wenden können.

 

Scheuen Sie sich also nicht, uns auch dann anzurufen, wenn Sie nicht mehr weiter wissen!

 

Wann kann ich anrufen?

 

Wir alle – Vorstand und Trainer – arbeiten ehrenamtlich, d.h. wir haben unsere Jobs; und unsere eigenen Hunde brauchen auch ihre Zeit. Versuchen Sie es montags oder freitags morgens oder am frühen Abend; dann erreichen Sie uns am besten.

 

Wenn ich Mitglied bin, muss ich dann Arbeitseinsätze machen?

 

Kein Mensch muss müssen, und wir fordern auch keine finanzielle Entschädigung, wenn Sie nicht bei der Erhaltung und Pflege unseres Übungsplatzes mitwirken können. Aber: Wir sind ein Verein, und es ist unser Platz. Und wir alle haben ein munteres Interesse, auf einem gepflegten Platz in angenehmer Atmosphäre zu trainieren. Helfen können (und sollen) Sie bei der Grünpflege, bei der Instandhaltung des Geländes, bei Prüfungen, Festen und und und. Niemand wird bei uns überfordert – und die gemeinsame Arbeit für uns und unsere Hunde macht auch Spaß.

 

Eine gute Zeit  wünscht Ihnen und Ihrem Hund

 

Ihr Trainer- und Vorstandsteam

 

Ansprechpartner:

 

Reiner Leussler und Barbara Keim-Leussler, Tel. 06131/ 50 82 84

 

 

 

 

 

Mainzer Hundeverein 1970 e.V. * Georg-Büchner-Straße 15, 55129 Mainz